SICHERHEIT geben - nicht nehmen

Therapeutische Versorgung im Wohnkonzept "Wohnen & Leben im Sauerlandzentrum Arnsberg"

Zentrale Schwerpunkte der medizinischen Erkrankungsbilder
Fachkompetente Versorgung von Klienten mit speziellen Erkrankungen:
• zentral bedingte Ateminsuffizienz
• neuromuskuläre Erkrankungen, z.B. amyotrophe Lateralskerose
• hirnorganische Schädigungen
• unfallbedingte Schäden (hohe Querschnittlähmungen)
• Gendefekte
• Dialyse mit kontinuierlicher vitaler Überwachung
• COPD und chronische Lungenerkrankungen

(Haus)Ärztliche Versorgung
• Facharzt für „Allgemein Medizin" hat in der Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt. Jeder anderer Hausarzt (z.B. der Hausarzt aus der vorherigen häuslichen Versorgung) der die Versorgung mittels Hausbesuch realisiert.
• Facharzt „Internist" hat in Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt
• Facharzt Anästhesiologie und Intensivmedizin (Schmerztherapeut) hat in Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt. Ist Ansprechpartnerin für die abgebenden Einrichtungen bezüglich der fachärztlichen Informationen, die in den ärztlichen Verordnungen berücksichtigt werden müssen. Weiterhin ist dieser Facharzt, Kooperations- und Ansprechpartnerin des jeweiligen Hausarztes in den ambulanten intensivmedizinischen Belangen.
• Facharzt „Orthopäde" hat in Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt
• Facharzt „Neurologie" hat in Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt

Pharmazeutische Versorgung
Eine Apotheke mit direktem örtlichem Bezug, hat in der Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt. Eine zeitnahe Versorgungskette kann damit gewährleistet werden. Eine kontinuierliche Schulung der MitarbeiterInnen wird dadurch ebenfalls gesichert.

Laborklinische Versorgung
Um gegebenenfalls erforderliche Laborparameter direkt zu erhalten, hat der Pflegedienst ein Kapnometer zur BGA-Analyse. Die ermittelten Befunde werden direkt an den Facharzt weitergeleitet.

Therapeutische Begleitung
Eine Praxis mit Krankengymnasten und Ergotherapeuten hat in Voranfrage der Beteiligung an der Versorgung zugestimmt.
Das Unternehmen wird die Umsetzung der verschriebenen Anwendungen in der jeweiligen Wohnung ohne Zusatzkosten für die Mieter realisieren.
Zusätzlich kommen in den Wohnungen über zwei Ausbildungseinrichtungen für Krankengymnasten und Ergotherapeuten, SchülerInnen der Abschlussklassen zum Einsatz. Die fachlichen Anleitungen werden von den Ausbildungseinrichtungen gewährleistet.

Sauerlandzentrum Arnsberg

Wir beraten Sie gerne!

0 29 31 - 96 31 80


0 29 31 - 96 31 82 0